Vereins-News

 

Sonntag, 29. Juli 2018

 

News

 



 

Quelle:Oberberg-Aktuell



 

 

 

 

 

 

 

Der "Pott" wechselt von Wiehl nach Nümbrecht: SSV gewinnt Endspiel des Homburger Sparkassen-Cups gegen den Titelverteidiger mit 2:1 - Bielstein wird Dritter - Großes Lob für Ausrichter Drabenderhöhe

 



Die üblichen Verdächtigen standen im Finale, diesmal hatte der SSV Homburg-Nümbrecht das bessere Ende für sich. Die Equipe von Coach Torsten Reisewitz setzte sich bei der elften Auflage des Homburger Sparkassen-Cups in Drabenderhöhe mit 2:1 gegen den Landesligarivalen FV Wiehl durch. 1.000 € war dieser Erfolg wert, die FV-Kicker erhielten 750 € für die Mannschaftskasse.

 


Der Sparkassen-Vorsitzende Hartmut Schmidt war mit der Turnierwoche äußerst zufrieden. Als der HSC letztmals in Drabenderhöhe stattfand, herrschte fast durchgehend regnerisches Wetter. In diesem Jahr verwöhnte Petrus die insgesamt über 2.000 Besucher, die sich in den vergangenen acht Tagen auf dem Sportplatz einfanden, mit Sonne pur. Lediglich am Samstag war ein Gewitter durchgezogen.  

 


„Wir hatten eine tolle Fußballwoche, begünstigt von fast schon zu warmem Wetter“, erklärte Schmidt, der den Verantwortlichen eine glatte „Eins“ für die Organisation ausstellte. „Das hat wunderbar funktioniert“, so Schmidt in Richtung der Macher, die auf viele fleißige Helfer zurückgreifen konnten. Auch die anderen Dorfvereine packten kräftig mit an.

 

BV 09-Abteilungsleiter Kurt Berger und sein Stellvertreter Daniel Noss bedankten sich ihrerseits bei der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, nicht zuletzt wegen der Unterstützung beim Traditionscup mit den Alte Herren-Auswahlteams aus Nümbrecht und Wiehl sowie den Traditionskickern des 1. FC Köln. Dieser neu geschaffene Wettbewerb war auf großen Anklang gestoßen.

 


Finale

 


FV Wiehl – SSV Homburg-Nümbrecht 1:2 (0:2).

 

Das Endspiel um den Homburger Sparkassen-Cup lieferte zunächst schwer verdauliche Kost. Beide Teams agierten mit gebremsten Schaum und in der Defensive stabil. Die einzige vorzeigbare Strafraumszene produzierte der Titelverteidiger: Nach einer Flanke von Simon Weber kam Christopher Lieblang frei zum Kopfball. Das Leder ging allerdings einen Meter über den Kasten (14.). Fast schon bezeichnend, dass die Führung des SSV einer Standardsituation entsprang. Tom Barth schlug eine Ecke auf das Haupt von Jan Luca Krämer, für den sich offenbar niemand zuständig fühlte. Keeper David Jäckel war machtlos.

 

Eine Minute später klingelte es erneut im Kasten des FV Wiehl. Weber leistete sich einen unnötigen Ballverlust. Nutznießer Mike Großberndt bediente den mitgelaufenen Jonas Henscheid, der zum 2:0 einschob - Nümbrecht zeigte sich in punkto Chancenverwertung höchst effektiv. Dem vermeintlichen Abschlusstreffer durch Jared Jörgens, der nach einem Eckstoß von Michael Möller erfolgreich war (45.), verweigerte Schiedsrichter Riza Tokmak die Anerkennung, weil er zuvor ein Foul gesehen hatte. Die Wiehler protestierten lautstark gegen diese Entscheidung.

 


Zu Beginn des zweiten Durchgangs verzog Lieblang aus aussichtsreicher Position (51.), bevor sich dem SSV einige Kontergelegenheiten boten, die jedoch schlecht ausgespielt wurden. Daniel Kelm und Dennis Kania produzierten Kullerbälle (52., 55.), der herausgeeilte Jäckel rettete vor Henscheid (74.) und Maximilian Sackner nahm das Spielgerät mit vollem Risiko, jagte die Kugel aber in den Fangzaun (75.).

 


In der Endphase wurde es noch einmal spannend, da Jörgens mit einem sehenswerten „Strich“ aus 25 Metern Entfernung verkürzte, doch Nümbrecht schaukelte den knappen Vorsprung vor rund 600 Zaungästen über die Zeit – und brach damit den seit zwei Jahren andauernden Derbyfluch. Zuletzt hatten die Blau-Gelben im HSC-Finale 2016 gegen Wiehl gewonnen.

 

„Der Sieg war aus meiner Sicht nicht unverdient“, erklärte SSV-Coach Torsten Reisewitz. Der Doppelschlag zum 2:0 sei zu diesem Zeitpunkt wichtig gewesen. „Ich denke, dass wir danach die bessere Mannschaft waren. Später ging bei uns der Spielrhythmus ein wenig verloren, weil wir sieben Mal gewechselt haben und ein paar von den Jungs auf ungewohnten Positionen spielen mussten. Leider haben wir unsere Konter nicht genutzt.“

 


„Im Prinzip war es für mich nur ein weiteres Testspiel“, wollte FV-Trainer Jan Kordt die Niederlage im Prestigeduell nicht an die große Glocke hängen. „Wenn wir in der Ordnung stehen, sind wir schwer zu knacken, aber uns unterlaufen nach wie vor zu viele Fehler. Beim 0:1 stimmte die Zuordnung nicht und beim zweiten Gegentreffer hat Simon Weber den Ball verloren. Aber kein Vorwurf an ihn, das kann passieren. Gerade die jungen Leute brauchen solche Spiele, um sich weiterzuentwickeln.“   

 

 

 

Tore

 

0:1 Jan Luca Krämer (39. Tom Barth), 0:2 Jonas Henscheid (40. Mike Großberndt), 1:2 Jared Jörgens (82.).

 



 

Spiel um Platz drei

 



 

BV 09 Drabenderhöhe – BSV Bielstein 6:7 nach Elfmeterschießen (2:2, 0:2).  

 



 

Bereits 2017 hatten Drabenderhöhe und Bielstein im „kleinen“ Finale die Klingen gekreuzt, seinerzeit behielt der BV 09 im Elfmeterschießen die Oberhand. Ein Jahr später war der BSV Bielstein der glückliche Sieger, nachdem die Höher Jan Dahlhauser und Tim Amser ihre Versuche nicht im Tor unterbringen konnten. Aufseiten des Kreisliga B-Aufsteiger war lediglich Leandro Del Giudice gescheitert. „Der dritte Platz ist ein sehr schönes Bild für den BSV. Wir freuen uns, dass wir uns nach dem 0:10 gegen Nümbrecht im Halbfinale deutlich gesteigert haben“, sagte Co-Trainer Georgios Xanthoulis nach dem erstmaligen Erreichen des HSC-Podiums.  

Gegen den späteren Gewinner des Cups war Bielstein mit einer Not-Elf angetreten, weil viele Kicker auf zwei anderen Hochzeiten tanzten - sowohl Torwarttrainer Florian Last als auch Spieler Maurizio Ragusa waren gestern in den Hafen der Ehe eingelaufen. Die Feierlichkeiten steckten dem einen oder anderen noch in den Knochen, doch der BSV lag durch die Treffer von David Kaune und Patrick Weßel verdient in Front. Die Drabenderhöher, die bei der 1:2-Halbfinalpleite gegen Wiehl jede Menge Körner gelassen hatten, kämpften sich aber zurück und konnten den Rückstand in der Schlussphase egalisieren. In der Strafstoß-Lotterie fehlte dann das nötige Quäntchen Glück.

Assistenzcoach Kevin Hampel war trotzdem hochzufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. „Die Woche war einfach super. Die Jungs haben viel dazugelernt. Ich hoffe, dass es in der Saison so weitergeht“, lobte er insbesondere die Leistungen der jungen Akteure. Die Bielsteiner sahnten für den dritten 500 € ab, Drabenderhöhe bekam 400 €.                   

 

 

 

Tore

 

0:1 David Kaune (5.), 0:2 Patrick Weßel (15.), 1:2 Dennis Gerlach (50. Foulelfmeter), 2:2 Tim Poschner (54.).

 

 

 


Mittwoch, 25. Juli 2018

Ergebnis-Dienst

 

3. Spieltag HSC 2018

 

VfR Marienhagen - BV 09 Drabenderhöhe   0:0

 

FV Wiehl - TuS Weiershagen-Forst   12:0

1:0 Jonas Baier (2.), 2:0 Marvin Bollow (7.), 3:0 Florian Liebelt (10.), 4:0 Pierre Mühlmann (15.),

5:0 Jonas Baier (22.), 6:0 Alex Küsters (25.), 7:0 Pantaleo Stomeo (44.), 8:0 Jonas Baier (52.),

9:0 Louis Usko (55.), 10:0 Marvin Bollow (56.), 11:0 Jonas Baier (58.), 12:0 Pantaleo Stomeo (60.)

 


Dienstag, 24. Juli 2018

Ergebnis-Dienst

 

2. Spieltag HSC 2018

 

SSV Homburg-Nümbrecht - VfR Marienhagen 5:1 

 

1:0 Maximilian Sackner (11.), 1:1 Nicklas Clemens (13.), 2:1 Tom Barth (27.), 3:1 Robin Brummenbaum (39.), 4:1 Mike Grossberndt (48.), 5:1 Jan Leyerer (54.)

 

TuS Weiershagen-Forst 08 - BSV Viktoria Biestein 1:3

 

1:0 Patrick Moslehner (10.), 1:1 Thomas Ren (26.), 1:2 Manuel Holtz (49.), 1:3 Manuel Holtz (57.)

 

TuS Elsenroth - BV 09 Drabenderhöhe   0:1

 Max Pley (40.)

 

FV Wiehl - TuS Homburg-Bröltal   4:0

1:0 Eigentor (29.), 2:0 Alex Tomm (34.), 3:0 Jordi Scherbaum (46.), 4:0 Jordi Scherbaum (55.)

 


Montag, 23. Juli 2018

News

 

Cyclers Place wird neuer Partner des BV 09

 

cyclers place wird neuer Partner des BV 09 im Bereich Screen- und Online Sponsoring. Wir möchten uns bei Geschäftsführerin Alexandra Köster ausdrücklich für Ihr Engagement beim BV 09 bedanken.

 

cyclers place ist ein Unternehmen, gegründet aus der Leidenschaft und Liebe zum Bike Sport. Jahrzehnte lange Erfahrung und exzellente Kontakte in der Biker-Szene fließen als Know-how-Träger in das Unternehmen ein. Wir bieten ein umfangreiches Spektrum von der Beratung, dem Verkauf von hochwertigen Rädern und Zubehör, über die Reparatur und Wartung Deines Bikes an.


Sonntag, 22. Juli 2018

Ergebnis-Dienst

 

1. Spieltag HSC 2018

 

Samstag, 21. Juli 2018

 

BV 09 Drabenderhöhe - SSV Homburg-Nümbrecht   0:3

0:1 Maximilian Sackner (33.), 0:2 Maximilian Sackner (35.), 0:3 Manuel Marks (43.)

 

VfR Marienhagen - TuS Elsenroth   1:0

1:0 Lars Hahn (55.)

 

Sonntag, 22. Juli 2018

 

FV Wiehl - BSV Viktoria Bielstein   6:1

1:0 Mohamed Tivalo (12.), 2:0 Mohamed Tivalo (18.), 3:0 Michael Möller (23.), 3:1 Maurizio Ragusa (28.), 4:1 Mohamed Tivalo (37.), 5:1 Michael Krestel (49.), 6:1 Jan Peters (56.)

 

TuS Homburg-Bröltal - TuS Weiershagen-Forst   9:0

1:0 Batim Bajrami (11.), 2:0 Samuel Graeve (14.), 3:0 Bastian Noss (23.), 4:0 Lars Rohlender (25.),

5:0 Lars Rohlender (33.), 6:0 Nils Rohlender (39.), 7:0 Malte Lenz (41.), 8:0 Cedric Linger (57.),

9:0 Lukas Noss (60.)


Mittwoch, 18. Juli 2018

News

 

Scherz, Engels, Zdebel, Cichon und Gaißmayer kommen mit dem FC nach Drabenderhöhe.

 

Die Traditionsmannschaft des 1.FC Köln hat den Kader für den Traditions-Cup 2018 des BV 09 Drabenderhöhe bekanntgegeben. Mit dabei sind bekannte Namen aus der FC Geschichte.

 

Hier der komplette Kader:

Karsten Baumann

 

Colin Bell

 

Massimo Cannizzaro

 

Thomas Cichon

 

Alexander Ende

 

Stephan Engels

 

Holger Gaißmayer

 

Thomas Zdebel

 

Matthias Scherz

 

Steffen Herzberger

 

Matthias Hönerbach

 

Daniel Schwabke

 

Marco Weller

 

Oliver Westerbeek

 

Tickets können hier vorbestellt und an der Tageskasse hinterlegt werden.

 

 

 

Beim Speed-Shot-Contest ist das brandneue Trikot des 1.FC Köln zu gewinnen. Zudem ist es beim Promotionstand von Sportsbar Lutter erhätlich.

 

 

 

 

 


Dienstag, 10. Juli 2018

News

 

 

Beim Staffeltag des Fußballkreises Berg wurde die Einteilung der Kreisliga-Staffeln für die Saison 2018/2019 bekanntgegeben. Derbys stehen für unsere Erste Mannschaft unter anderem gegen den BSV Bielstein, TuS Elsenroth und den FV Wiehl III an.

 

Kreisliga B Staffel 3

 

Sportfreunde Asbachtal

SSV Bergneustadt

BSV Bielstein

Borussia Derschlag

BV 09 Drabenderhöhe

TuS Elsenroth

DJK Gummersbach

SpVgg. Holpe-Steimelhagen

TuS Homburg-Bröltal

VfR Marienhagen

SSV Marienheide

SV Morsbach

Spvg. Rossenbach

RS 19 Waldbröl

FC Wiedenest-Othetal

FV Wiehl III

 

Unsere zweite Mannschaft tritt in der Kreisliga C Staffel 6 unter anderem gegen den BSV Bielstein II, SSV Homburg-Nümbrecht III und den FV Wiehl IV an.

 

Kreisliga C Staffel 6

BSV Bielstein II

Borussia Derschlag II

TuRa Dieringhausen

BV 09 Drabenderhöhe II 

DJK Gummersbach II

SV Hermesdorf

SSV Hochwald

SpVgg. Holpe-Steimelhagen II

SSV Homburg-Nümbrecht III

TuS Reichshof

SV Schnellenbach

SV Schönenbach II

FC Wiedenest-Othetal II

RS 19 Waldbröl II

Spvg. Wallerhausen

FV Wiehl IV

 

Die Staffeleinteilung der Kreisliga D erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 


Neuzugang Christian Noss
Neuzugang Christian Noss

Dienstag, 03. Juli 2018

News

 

BV 09 verpflichtet neuen Torwart und holt nächsten Rückkehrer

 

Der BV 09 Drabenderhöhe kann die nächsten Neuzugänge für die kommende Saison vermelden.

 

Mit Christian Noss (29) konnte ein neuer Torwart für die 1.Mannschaft des BV 09 verpflichtet werden. Noss spielte zuvor beim TuS Elsenroth, bevor er aus beruflichen Gründen eine fußballerische Pause einlegte. Der sportliche Leiter Patrick Baier ist angetan: „Er hat eine positive Ausstrahlung und in den ersten Trainingseinheiten bereits einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Besonders auf der Linie hat er seine Stärken. Mit Christian gewinnt unsere junge Mannschaft an Erfahrung. Wir sind froh, neben Christian Blum, einen weiteren Torwart gefunden zu haben“.

 

Mit Torben Scheip kehrt ein alter Bekannter zum BV 09 zurück. Scheip spielte zuletzt in der Kreisliga A für den SV Altenberg. Nun kehrt er zu seinen sportlichen Wurzeln zurück. Patrick Baier: „Torben ist sportlich wie menschlich eine Granate. Wir sind sehr froh, dass er wieder für den BV aufläuft“!

 

Zudem erklärt Baier die Personalplanung für die kommende Saison noch nicht für abgeschlossen. Man ist noch mit weiteren, potentiellen Neuzugängen in Gesprächen, welche schon weit fortgeschritten sind und Entscheidungen bald bekannt gegeben werden dürften.


Samstag, 30. Juni 2018

News (Quelle: Oberberg-Aktuell)

BV 09 Drabenderhöhe ist Ü32 Kreispokalsieger

Der BV 09 holt sich erstmals den Zunft Kölsch Pokal - Torreicher Finalerfolg gegen Gastgeber Wildbergerhütte-Odenspiel - Andy Scholtner  musste eine besondere Wettschuld einlösen.

Der neue Ü32-Kreismeister steht fest: Die Ü32 des BV 09 Drabenderhöhe durften den Zunft-Kölsch-Pokal zum ersten Mal überhaupt in die Höhe stemmen. 1.500 € und 100 Liter Bier ist der Erfolg wert. Das Geld fließt  zu 75 Prozent in die Kassen der Jugendabteilung des BV 09.

 

Im Herbst steht im Braustübchen der Erzquell Brauerei in Bielstein die traditionelle Siegerehrung der vier besten Mannschaften auf dem Programm. Der BV 09 vertritt den Kreis Berg am kommenden Samstag, 07. Juli 2018 den bei den Verbandsmeisterschaften in Mondorf.

 

Unmittelbar nach dem Sieg wurde aufseiten des Champions der Rasierapparat ausgepackt. BV 09-Kicker Andreas Scholtner hatte vor Beginn der diesjährigen Kreismeisterschaft seinen seit Ewigkeiten sprießenden Bart aufs Spiel gesetzt. Wenn die Mannschaft Platz drei oder mehr erreicht, würde er sich von seinem Gesichtshaar trennen. Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden. Binnen kürzester Zeit hatte Barbier Kai Gramlich sein Werk vollendet. „Andis Frau hat ihn noch nie ohne Bart gesehen. Sie freut sich am meisten darüber“, grinste Dradenderhöhes Coach Dietmar Suck.

 

Von den Patzern der Gastgeber profitierte Drabenderhöhe bereits in der ersten Minute. Christian Dickstefes Fanasa netzte nach Vorlage von Dietmar Maier zum 0:1 und besaß anschließend noch zwei dicke Chancen (2., 7.). Wildbergerhütte-Odenspiel war aus dem Spiel heraus harmlos, einzig nach ruhenden Bällen beschwor man etwas Gefahr herauf. Allerdings blieb die Schnitzer-Quote in der Defensive enorm hoch. Josef Györfi hatte plötzlich jede Menge Platz und ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen – 0:2.

 

Zwar gelang Michael Will mit einem sehenswerten Freistoß-Schlenzer der Anschlusstreffer, doch Györfi war kurz darauf nach einem weiteren SSV-Abwehrbock erneut zur Stelle. Alex Jobi hatte noch vor dem Seitenwechsel das 1:4 auf dem Fuß und war auch in der zweiten Halbzeit am nächsten Hochkaräter des BV 09 beteiligt. Thorsten Jungjohann parierte Jobis Versuch, den Nachschuss versemmelte Manuel Krischer (46.).

 

120 Sekunden später spielte Wildbergerhütte eine Überzahlsituation schlecht aus, war Krischer postwendend mit dem 1:4 bestrafte. Die Entscheidung? Nein! Die Hochhard-Elf kämpfte sich bei tropischen Temperaturen zurück, während den Drabenderhöhern die Luft auszugehen schien. Frank Raithel köpfte eine Freistoß-Hereingabe von Björn Braun ein, ehe Tobias Wasem den Ball aus 14 Metern in die Maschen jagte.

 

Die 09er wackelten, fielen aber nicht. Sebastian Klein stellte den Sieg mit zwei Konter-Toren sicher. „Wir waren die ganze Zeit überlegen und haben absolut verdient gewonnen“, meinte Suck. „Leider haben wir es unnötig spannend gemacht. Wir hätten schon vorher alles klarmachen können.“ Den Triumph begießt die Mannschaft heute Abend auf dem Dorffest in Hillerscheid.

 

Tore

0:1 Christian Dickstefes Fanasa (1. Dietmar Maier), 0:2 Josef Györfi (17.), 1:2 Michael Will (26. Freistoß), 1:3 Josef Györfi (33.), 1:4 Manuel Krischer (50. Alex Jobi), 2:4 Frank Raithel (57. Björn Braun), 3:4 Tobias Wasem (61.), 3:5 Sebastian Klein (67.), 3:6 Sebastian Klein (69.).


Samstag, 30. Juni 2018

News

 

Saisonbericht Juniorenabteilung

 

Schon wieder ist eine Saison zu Ende. Eine Saison, die sportlich erfolgreich und frei von Querelen war. Dennoch war die Organisation des Spielbetriebes nicht einfach. Aufgrund der Wetterlage in diesem Winter konnte erst später mit dem Spielbetrieb in der Rückrunde begonnen werden. Zahlreiche Nachholspiele waren die Folge. Der Terminkalender der Kids war voll. Auffällig waren auch die hohe Anzahl von Terminabsagen und Spielverlegungen, weil die gegnerischen Mannschaften an den Spieltagen keine Mannschaft zusammen bekamen.  Dies zeichnet die Entwicklung im Fussballkreis bei den kleineren Vereinen wieder. Ein Dankeschön an alle Spieler, Trainer und Eltern für ihr Engagement in dieser Saison.

 

Fußballerisch war die Meisterschaft der C-Jugend in der Leistungsstaffel der Höhepunkt. Die Truppe von Christian Blum und Tom Truetsch gelang der Aufstieg in die Sonderstaffel eindrucksvoll mit 17 Siegen und einem Unentschieden in 18 Spielen. Erfolgreich war auch der Auftritt der B-Jugend in der Sonderstaffel. Als Aufsteiger war man die ganze Saison über im Mittelfeld und konnte letztendlich die Klasse halten und die Saison mit einem 8. Tabellenplatz beenden. Die komplette Mannschaft kann noch ein weiteres Jahr in der B-Jugend spielen. 

 

Die A-Jugend Spielgemeinschaft SG Nümbrecht/Elsenroth/Drabenderhöhe gelang unter Trainer Stefan Fest ein hervorragender 3.Platz in der Sonderstaffel. In der D-Jugend hatten wir die Jahrgänge getrennt und in beiden Altersklassen Spielgemeinschaften mit dem TuS Elsenroth geschlossen.  Beide Mannschaften spielten in der Leistungsklasse. Der ältere Jahrgang konnte hier einen guten 5.Platz erreichen.

 

Auch in der E-Jugend und in der F-Jugend wurden Meisterschaftsspiele ausgetragen. Die Gemischtstaffelmannschaft U11/U10 erreichte einen Platz im Mittelfeld. Eine lange Saison mit insgesamt 21 Spielen absolvierten unsere C-Mädchen. Hervorzuheben sind hier der 5:1-Sieg in Marialinden und die beiden knappen Niederlagen beim späteren Meister und Vizemeister. Der Kader wächst zur Zeit weiter und wir hoffen, in der nächsten Saison sowohl eine B-Juniorinnen als auch eine C-Juniorinnen-Mannschaft an den Start zu bekommen.


Freitag, 29. Juni 2018

News (Quelle: Oberberg-Aktuell)

Noch drei Wochen bis zum HSC 2018

 

In diesem Jahr wird der Homburger Sparkassen-Cup, zum zweiten Mal nach 2011, durch den BV 09 Drabenderhöhe ausgerichtet. Damals trug sich der SSV Homburg-Nümbrecht in die Siegerliste ein. Diese beiden Teams werden den Cup eröffnen. Die Nümbrechter gehen neben dem Landesligarivalen aus Wiehl wieder als klarer Turnierfavorit ins Rennen. Ab dem 21. Juli finden täglich zwei Spiele statt. Die Finalspiele sind für Sonntag, 29. Juli, terminiert.

 

Wer nicht als Zuschauer am HSC teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, den Whatsapp Live-Ticker des BV 09 Drabenderhöhe zu abonnieren. In diesem Broadcast erhalten alle Interessierten brandaktuelle News und Live-Ergebnisse des HSC.

 

Erstmals wird während der gesamten Turnierwoche ein Speed-Shot-Contest angeboten. Mittels eines Radargeräts wird die Geschwindigkeit des Torschusses gemessen. Den Gewinnern winken Geld- und Sachpreise, unter anderem Originaltrikots einiger Bundesligisten.

 

Schon seit 2008 wird das einwöchige Turnier der acht Fußballmannschaften aus dem Homburger Land jährlich in den Sommerferien an wechselnden Austragungsorten veranstaltet und ist seitdem ein fester Bestandteil der Saisonvorbereitung der teilnehmenden Teams.


Donnerstag, 28. Juni 2018

News (Quelle: Oberberg-Aktuell)

 

Ein neuer Champion wird gesucht

 

 

Es ist alles angerichtet für spannende Endspiele: Am kommenden Samstag, 30. Juni, ist der SSV Wildbergerhütte-Odenspiel Gastgeber der Finalpartien der diesjährigen Kreismeisterschaften um den Zunft-Kölsch-Pokal. Das Ensemble von Trainer Guido Hochhard hat sich zum dritten Mal nach 2002 und 2006 für das Finale qualifiziert und will im dritten Anlauf endlich die Siegertrophäe in die Höhe stemmen. Kontrahent BV 09 Drabenderhöhe dürfte etwas dagegen haben. Die Mannen um Coach Dietmar Suck feiern ihre Endspielpremiere.

 

Es wird auf jeden Fall einen neuen Champion geben, Vorjahressieger SV Frielingsdorf war im Achtelfinale gegen Wildbergerhütte rausgeflogen. Das kleine Finale bestreiten Blau-Weiß Biesfeld und die DJK Wipperfeld.

 

Alle vier Teams haben das begehrte Ticket für den traditionellen Umtrunk im Bielsteiner Braustübchen im kommenden Herbst sicher. Der Gewinner des Cups erhält satte 1.500 € und auch die anderen Mannschaften gehen nicht leer aus (2. Platz: 1.000 €, 3. Platz: 500 €, 4. Platz: 250 €), wobei 75 Prozent des Geldes an die Jugendabteilungen der jeweiligen Vereine fließen. Ganz für sich behalten dürfen die Ü32-Kicker die ausgelobten Bierprämien (100, 50, 30 und 20 Liter Zunft Kölsch).    

 

Zwischen den Partien findet um 16 Uhr ein Einlagespiel der SSV-Bambini statt.            

 

Zeitplan (Samstag, 30. Juni/Sportplatz Wildbergerhütte)

 

Spiel um Platz drei (14:30 Uhr/2x35 Minuten)

Blau-Weiß Biesfeld – DJK Wipperfeld

 

16 Uhr: Bambini-Einlagespiel

 

Finale (17 Uhr/2x35 Minuten)

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel – BV 09 Drabenderhöhe

 

 

Der Weg ins Finale

 

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel

1. Runde: SV Refrath 4:3

Achtelfinale: SV Frielingsdorf 3:2

Viertelfinale: SpVgg. Holpe-Steimelhagen 2:1

Halbfinale: Blau-Weiß Biesfeld 5:2

 

BV 09 Drabenderhöhe

1. Runde: TuS Lindlar 1:0

Achtelfinale: TSV Ründeroth 2:0

Viertelfinale: FV Wiehl 1:0

Halbfinale: DJK Wipperfeld 2:1


Dienstag, 26. Juni 2018

News

 

Saisonausklang der C- und B-Junioren beim Beachsoccer-Cup in Cuxhaven

 

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison haben die C- und die B-Junioren am Beachsoccer-Cup in Cuxhaven teilgenommen.

 

Mit insgesamt 32 Mannschaften bei den C-Junioren und 34 Mannschaften bei den B-Junioren ging es auf ungewohntem Boden um Spaß und Punkte. Bei teils heftigem Wind und kühlen Temperaturen - also bestem oberbergischen Fußballwetter - erreichte die C-Junioren einen hervorragenden 5. Platz. Die B-Junioren konnte 4 von insgesamt 9 Spielen gewinnen. Da die Reihenfolge der Siege nicht optimal gewählt war, reichte es nicht zu einer vorderen Platzierung, was den Spaß aber kein bisschen trübte.

 

Am Samstagabend fieberten alle beim Public-Viewing mit der Deutschen Mannschaft beim Spiel gegen Schweden. Das Tor von Toni Kroos sorgte auch dafür, dass es anschließend gut gelaunt zur Beach-Party ging.

C- und B-Junioren beim Beachsoccer-Cup in Cuxhaven
C- und B-Junioren beim Beachsoccer-Cup in Cuxhaven

Sieger KuDra-Cup 2018 - Hawle Kunststoffe
Sieger KuDra-Cup 2018 - Hawle Kunststoffe

Montag, 25. Juni 2018

KuDra-Cup 2018

 

Hawle Kunststoffe holt sich den KuDra-Cup 2018!

 

Die Firma Hawle Kunststoffe sichert sich erstmals den Titel und ist verdienter Sieger des KuDra-Cup 2018.

 

Insgesamt gingen wieder 14 Teams an den Start um den begehrten Wanderpokal. Dadurch wurde auch die 11. Auflage des KuDra-Cup zu einem Erfolg, da sogar das Wetter mitspielte und es den gesamten Tag über trocken blieb.

 

Im Finale konnten sich die Truppe um Werner Thies gegen Ajax Lattenstramm mit 4:1 durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich Los Hermanos gegen die Ungarn mit 5:1.

 

Unschlagbar waren die Höher Jungs im Kampf um den Schluckspechtpokal. Lediglich die Spvgg. Exkalibur konnte im Rennen um die Krone mithalten.

 

Erstmals wurde der Speed-Shot-Contest ausgerichtet, bei dem es ständig neue Rekorde zu vermelden gab und das Endklassement nicht enger hätte ausfallen können. Sieger wurde Thomas Kasper, Kapitän der 1. Mannschaft, mit 120 Km/h gefolgt von Tim Amser, sowie Andi Högler mit 118 Km/ sowie Lukas Hoffmann und Felix Dietrich mit 117 Km/h.

 

Die ausführliche Fotostrecke zum Event hier!

 


Sonntag, 17. Juni 2018

Traditions-Cup 2018

1.FC Köln kommt nach Drabenderhöhe - Tickets ab sofort erhältlich!

 

Am Sonntag, den 22.07.2018 ist es erstmals soweit, der BV 09 Drabenderhöhe – Abteilung Fußball ist Ausrichter eines neuen Fußball-Events im Bergischen Land – dem Tradition-Cup 2018.

 

Was ist der Traditions-Cup überhaupt?

Der BV 09 Drabenderhöhe konnte mit Unterstützung der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden ein neues Kurzturnier auf die Beine stellen und dabei einen ganz besonderen Gast gewinnen.

 

Am Sonntag den 22.07.2018 wird die "FC-Altinternationale", die Traditionself des 1.FC Köln, gegen eine Ü32-Auswahl der Wiehler Vereine, sowie eine Ü32-Auswahl der Nümbrechter Vereine in einem Kurztunier antreten. Gespielt wird dabei im Modus Jeder gegen Jeden.

 

Was wird Euch erwarten?

Es erwartet Euch am 22.07.2018 ab 11:30 Uhr am Sportplatz Drabenderhöhe ein spannendes, im Bergischen noch nie dagewesenes Sportevent, bei dem nicht nur der Derby-Gedanke im Vordergrund steht, sondern auch die städtischen Rivalen sich gemeinsam gegen die ehemaligen Profis des 1.FC Köln beweisen müssen.

 

Die Wiehler Auswahl setzt sich aus Spielern des FV Wiehl 2000, BSV Viktoria Bielstein 1920, VfR Marienhagen 1930, TuS 08 Weiershagen-Forst sowie des BV 09 Drabenderhöhe zusammen. Die Nümbrechter Auswahl aus Spielern des TuS Elsenroth 1913, SSV Homburg-Nümbrecht sowie des TuS Homburg-Bröltal. Als Trainer der Auswahlmannschaften fungieren mit Fredi Hennecken (Nümbrecht) sowie Norbert Teipel (Wiehl) zwei absolute Fußballfachmänner.

 

Rund um das Turnier werden außerdem viele Aktivitäten für Groß und Klein geboten. Neben der Möglichkeit des Kräftemessens am Torschuss-Radar mit attraktiven Preisen rund um das runde Leder, stellt der Partner des BV 09 „Sportsbar-Lutter“ in Zusammenarbeit mit der Firma Uhlsport GmbH an ihrem Promotionstand das neue Saison-Trikot des 1. FC Köln vor, welches dort auch erworben werden kann.

 

Natürlich ist auch für das Leibliche Wohl gesorgt.

 

Einem aufregenden Fußball Tag steht somit nichts entgegen und der BV 09 freut sich, Euch als Zuschauer und Teilnehmer der vielen Aktivitäten begrüßen zu dürfen.

 

 

Ticketbestellungen und weitere Informationen unter www.bv09-fussball.de

 

 

Vorverkaufsstellen:

  • Vorstand BV 09 Drabenderhöhe – Abteilung Fußball
  • Sportsbar Lutter (Weiershagen)
  • Geschäftsstellen Sparkasse der Homburgischen Gemeinden (ab Mittwoch, den 20.06.2018)

Samstag, 16. Juni 2018

News

Ü32 holt sich Platz vier beim Kleinfeldturnier des VfR Marienfeld

 

Die Ü32 hat beim diesjährigen Kleinfeldtunrier des VfR Marienfeld den 4. Platz belegt. Damit konnte leider nicht der Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigt werden.

 

Nun liegt der Fokus auf dem Finale des Zunft-Kölsch-Pokals. Wir freuen uns über Euren Support!

 

 

Samstag, 30.06.2018 um 17.00 Uhr (Sportplatz Wildbergerhütte)

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel - BV 09 Drabenderhöhe


Dienstag, 12. Juni 2018

KuDra-Cup 2018

 

11. KuDraCup 2018 für Betriebs- und Hobby-mannschaften!


Das Fußballturnier für Freizeit- Betriebsmannschaften findet am Samstag den 23.06.2017 auf dem Kunstrasen in Drabenderhöhe statt.


Anschließend wird ein Public Viewing zum Spiel Deutschland - Schweden veranstaltet und wir freuen uns auf ein erst leidenschaftlichen und lustigen Wettbewerb um danach gemeinsam unserer Nationalelf bei einem frisch gezapften Bier die Daumen zu drücken.


Beginn: 12.30 Uhr
Anmeldegebühr: 25,00 Euro
Kaution: 25,00 Euro

 

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und bei Fragen könnt ihr euch an uns wenden.

 

Anmeldungen unter: schnix_92@gmx.de


Montag, 11. Juni 2018

BV 09 - Tippspiel

 

Wer tippt am besten?

 

Nur noch zwei Tage bis zum Start der Fußball Weltmeisterschaft 2018 und Russland.

 

Für einen richtigen Tipp gibt es Punkte und am Ende der Saison steht einer im Tippspiel ganz oben und einer steht unten. Wieviele Punkte es für einen Tipp gibt, steht in den Spielregeln der Tipprunde.

 

Das Spiel ist ganz einfach und komplett kostenlos: Anmelden und los gehts!

 

Und nun: Viel Spaß und Erfolg beim Tippen!


Freitag, 8. Juni 2018

News

 

BV 09 vermeldet drei Neuzugänge vom Nachbarverein

 

Nachdem der Klassenerhalt im Heimspiel gegen Tura Dieringhausen unter Dach und Fach gebracht werden konnte, kann der BV 09 nun die Verpflichtung von drei Youngstern für die Saison 2018/2019 vermelden, die bereits in der Jugend für den Verein aktiv waren.

 

Vom VfR Marienfeld (Kreis Sieg) schließen sich die 18-jährigen Luca Thelen, Jan Dahlhäuser sowie Morice Thies der 1.Mannschaft des BV 09 an.

 

Der Angreifer Luca Thelen konnte in dieser Saison schon 10 Treffer bei den A-Junioren des VfR erzielen und kam zudem bereits fünfmal bei den Senioren zum Einsatz. Auch dort konnte er sich schon in die Torschützenliste der Kreisliga A Sieg eintragen.

 

Jan Dahlhäuser, der seine Stärken auf beiden Außenbahnen im Mittelfeld hat, wurde ebenfalls schon sechsmal bei den Senioren eingesetzt. Zudem stehen sechs Treffer und vier Assists auf seinem Konto.

Der dritte im Bunde ist Morice Thies, Sohn von Trainer Werner Thies. Der robuste Innenverteidger gehört zu den Stammkräften der A-Junioren des VfR und hat dort ebenfalls in die Torschützenlisten eintragen können.

 

Die drei Youngster sind nach den Verpflichtungen von Tim Poschner und Mario Königes, welche bereits mit einer Senioren-Spielberechtigung ausgestattet wurden, die Neuzugänge drei, vier und fünf!

Willkommen zurück!

 

#bvnullneun #wirsindhöher


Freitag, 8. Juni 2018

News

 

C-Jugend des BV 09 Drabenderhöhe ist Meister der Leistungsstaffel Ost

 

18 Spiele, davon 17 Siege und 1 Unentschieden bei einem Torverhältnis von 68:11 Toren.

Damit war der C-Jugend des BV 09 Drabenderhöhe die Meisterschaft in der Leistungsstaffel Ost nicht zu nehmen. Nachdem die Jungs in der letzten Saison Meister in der Normalstaffel wurden, gelang in diesem Jahr der Durchmarsch in die Sonderstaffel.

 

Ein großer Erfolg für das junge Trainerteam Tom Truetsch und Christian Blum, von denen jeder für sich, seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat.

 

Die Mannschaft geht im nächsten Jahr fast geschlossen in die B-Jugend hoch.

 

Aufgrund des Ranking-Systems wird sie dort als B2-Jugend in der Leistungsstaffel starten. Die B1-Jugend hat ihren Platz in der Sonderstaffel sicher. Beide Mannschaften werden jeweils über einen Kader von mehr als 20 Spieler verfügen.

 


Donnerstag, 7. Juni 2018

Termine

 


Dienstag, 5. Juni 2018

Ergebnisse

 

Ü32 steht im Finale des Kreispokals

 

DJK Wipperfeld – BV 09 Drabenderhöhe 1:2 (0:1)

 

Premiere für die Ü32-Kicker des BV 09 Drabenderhöhe. Sie schafften dank des Auswärtserfolgs im Wipperfelder Felsenpark den erstmaligen Sprung ins Finale des Zunft-Kösch-Pokals. „Darüber freuen wir uns sehr“, sagte der sportliche Leiter des BV 09, Patrick Baier. In einer umkämpften Partie erzielte Werner Thies nach einer zunächst abgewehrten Ecke das 0:1. „Danach haben wir es versäumt, den zweiten Treffer nachzulegen“, so Baier.

 

Die DJK-Akteure überzeugten mit Einsatzwillen und kamen zu Beginn der zweiten Hälfte zum Ausgleich: Mit der Picke beförderte Sebastian Selbach das Leder in den Winkel. Anschließend ergaben sich für beide Teams gute Möglichkeiten. Zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit avancierte Daniel Baier zum Matchwinner für Drabenderhöhe. Sein Flankenversuch mutierte zum Torschuss und senkte sich über Torwart Nils Schmitz hinweg ins lange Eck.

 

„Nach der Pause war es ein ausgeglichenes Spiel“, meinte Stefan Kempf, Co-Trainer der Hausherren. Der „Duseltreffer“ zum sei 1:2 zwar ärgerlich gewesen, „aber wir können stolz sein, dass wir so weit gekommen sind. Im nächsten Jahr werden wir wieder probieren, das Endspiel zu erreichen.“  

 

Tore

 

0:1 Werner Thies (17.), 1:1 Sebastian Selbach (45.), 1:2 Daniel Baier (68.).

 

Finale in Wildbergerhütte (Samstag, 30. Juni)

 

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Wildbergerhütte-Odenspiel (16:30 Uhr)


Dienstag, 29. Mai 2018

News

 

Bei sonnigem Wetter und kalter Wassertemperatur waren unsere drei Seniorenmannschaften zu Gast auf der Wasserskianlage in Langenfeld.

 

Auf der extra angemieteten Bahn konnten die einen mehr, die anderen weniger, ihr Talent auf den Skiern beweisen. Im Anschluss ließ man beim gemeinsamen Grillen den Abend ausklingen.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Teamausflug!


Dienstag, 29. Mai 2018

Ergebnisse

 

Ü32 siegt im Derby und zieht ins Halbfinale ein

 

FV Wiehl 2000 – BV 09 Drabenderhöhe 0:1

 

 

Auf der Eichhardt in Wiehl empfing der FV, der im vergangenen Jahr bis ins Endspiel vorgestoßen war, den BV 09 Drabenderhöhe zum Stadtderby. Die erste Halbzeit war von großer Vorsicht geprägt, weshalb Torraumszenen Mangelware blieben. Einmal musste Wiehls Keeper Tristan Schneider eingreifen (25.).

 

Nach dem Seitenwechsel lösten beide Teams die Fesseln und verzeichneten jeweils einen Aluminiumtreffer. Auch die Torhüter Schneider und Tibor Szilagyi hatten mehr zu tun. In der 62. Minute bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen. Werner Thies verwandelte gewohnt sicher.

 

Der Ex-Drabenderhöher Michael Krestel besaß die letzte Chance zum Ausgleich, Szilagyi wehrte den Versuch ab.